Geschichtswerkstatt Hauenhorst/Catenhorn

Was ist Geschichte? In der Wikipedia findet man folgende Erklärung: “Unter Geschichte versteht man im Allgemeinen diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten, um sich über den Charakter zeitlichen Wandels und dessen Auswirkungen auf die eigene Gegenwart und Zukunft zu orientieren.”

Wichtig ist es also, die Vergangenheit zu dokumentieren, um eine Deutung über den zeitlichen Wandel zu ermöglichen. An diesem Punkt beginnt die “Geschichtswerkstatt Hauenhorst/Catenhorn”. Das Metropoli – Kino für kleine Leute und der Heimatverein Hauenhorst/Catenhorn e.V. haben im Rahmen des Stadtteilwettbewerbs “Gemeinsam Zukunft gestalten” dieses Projekt eingereicht.

Als erster Schritt wird zusammen mit Jochen Strotbaum, Inhaber des Hauenhorster Bekleidungsgeschäfts ein Schaufensterkino installiert. Aus dem Archivmaterialien von Heinz Schulte, Inhaber der Metropoli und von Andreas Galle, stellvertr. Vorsitzender des Heimatvereins wird dort ab Mitte Februar ein Film zu sehen sein. Inhalt werden alte Fotografien sowie bewegte Bilder aus dem Hauenhorster Karneval sein.

Dies soll jedoch nur ein Auftakt sein, alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, Ihre historischen Materialien wie Fotos, Videos und Filme für ein Archiv zur Verfügung zu stellen. Diese werden digitalisiert, verschlagwortet und anschließend archiviert.

Wer Interesse hat, einen Beitrag zum Aufbau zu leisten, kann sich unter folgenden Kontaktmöglichkeiten melden:

E-Mail: geschichtswerkstatt@hauenhorst.de

Heinz Schulte, Telefon 05971 – 1 03 66

Andreas Galle, Telefon 05971 – 1 03 58

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.